Einschulung und erste Schulwochen 2015 Mit einem Einschulungsgottesdienst und einer kleinen Feier in der Sporthalle begrüßten wir am 13.08.2015 unsere neuen Erstklässler. Die Aufregung war groß, doch mit der neuen Klassenlehrerin, den Paten aus der vierten Klasse und den neu gewonnen Freunden wurden die ersten Schultage erfolgreich gemeistert. Die Schule wurde in einer Rallye erkundet, der Schulfotograf und ein Glasbläser kamen  in die Schule und für den Ernstfall probten wir das richtige Verhalten im Brandfall. Eine Überraschung erlebten die Erstklässler als dabei sogar die Feuerwehr antrat und der Feuerwehrwagen inspiziert werden durfte. Projekttage 2015 Die Projektgruppe “Eine Reise nach Südamerika“    Hola! In der Projektwoche hieß es für uns ganz viel erfahren über Südamerika, besonders über den Regenwald, da haben wir auch tolle Fotos gesehen und Geschichten gehört. Wir haben eigene Regenwälder im Glas angelegt und konnten so den Wasserkreislauf der Natur beobachten. Außerdem haben wir südamerikanische Früchte probiert! Da war alles dabei von lecker, über außergewöhnlich bis komisch! Aber es war toll alles zu probieren. Frau Neuhaus hat uns auch ein bisschen spanisch beigebracht. In diesem Sinne: Adios, que te vaya bien. (Tschüss, machs gut) Die Projektgruppe “Essen aus aller Welt” Im Vorfeld haben uns die Eltern unserer Schule landestypische Rezepte aus ihren Heimatländern aufgeschrieben. Aus diesen Rezepten haben wir dann verschiedene ausgewählt, die während den Projekttagen von den Kindern zubereitet wurden. Die Kinder hatten großen Spaß am Schneiden, Schälen, Hacken, Ausrollen und Abwiegen. Die von den Kindern selbstständig gekochten Gerichte haben nicht nur uns, sondern auch allen anderen Kindern und Lehrern geschmeckt. Denn es gab natürlich auch Probierportionen, die in den anderen Gruppen verteilt wurden. Während die eine Hälfte der Gruppe kochte, schrieben die anderen Kinder die Rezepte der Eltern von Hand ab, um daraus ein Kochbuch zu erstellen. Dieses wurde gedruckt und schließlich am Tag der offenen Tür von uns verkauft. Natürlich wurden am Tag der offenen Tür neben den Kochbüchern auch Gerichte aus aller Welt angeboten: Salate aus Russland und der Türkei, Pieguski aus Polen, Impanadas aus Bolivien und selbstgemachte Pommes aus Belgien. Auch an diesem letzten Tag hatten die Kinder großen Spaß und haben sich an der „Essensausgabe“ und unterwegs mit Bauchläden als wahre Verkaufstalente erwiesen. Die Rückmeldung der Eltern bezüglich des Kochbuchs und des Essens war durchweg positiv. Das Projekt war eine schöne Abwechslung im Schulalltag der Kinder und hat sie um einige Erfahrungen bereichert. Martinssingen der 3a im CBT Altenheim (2015) Gemeinsam haben wir wunderschöne Laternen gebastelt und verschiedene Martinslieder eingeübt, um den alten Menschen eine Freude zu bereiten. Auf verschiedenen Etagen haben wir mit leuchtenden Laternen unsere Martinslieder gesungen. Die Bewohner des Altenheims haben sich sehr gefreut, einige haben sogar mitgesungen. Als kleines Dankeschön bekamen wir dann noch Süßes und etwas zu Trinken angeboten. Eine Einladung fürs nächste Jahr haben wir auch bekommen.